Tiergestützte Phobiebehandlung

Spezifische Phobien sind gekennzeichnet durch eine überdauernde, unangemessene und übertriebene Furcht vor eigentlich harmlosen Situationen oder Tieren.

Dabei wird oftmals versucht, den furchtauslösenden Reiz zu vermeiden.

Werden diese Beschwerden als stark belastend und einschränkend erlebt, erwächst daraus häufig der Wunsch nach einer angstfokussierten Behandlung

Bei den spezifischen Phobien weisen die Tierphobien eine große Häufigkeit auf und werden im Alltag als stark einschränkend erlebt.

Die Spinnenphobie steht hierbei an erster Stelle. Um den tierbezogenen Angstinhalten nicht nur in der Vorstellung, sonder auch in der Realität besonders effektiv begegnen zu können, führen wir in unserer Praxis tiergestützte Konfrontationsbehandlungen durch (Hund, Spinne).

Hierbei lernen die Patienten sich Schritt für Schritt ihren Ängsten zu stellen und waschen dabei oftmals über sich hinaus.